Mit dem Schnitt wird die Art der Endform unterschieden, die der Schneider an dem Draht hinterläßt.
Es gibt drei Arten:

Mit Wate (Semi Flush)
Dieser Schnitt hinterlässt eine pyramidenförmige Spitze am Drahtende. Er eignet sich besonders für Standardaufgaben, bei denen die Endform keine große Rolle spielt. Schneider mit diesem Schnitt eignen sich sowohl für weiche Kupferdrähte als auch für sehr harte Drähte wie Edelstahl.

Ohne Wate (Flush)
Dieser Schnitt hinterlässt im Vergleich zum Schnitt mit Wate eine wesentlich kleinere Spitze am Drahtende, ohne Reduzierung der Schneidkapazität. Die Schneidkanten sind feiner als bei Schneidern mit Wate. Der Kraftaufwand beim Schneiden ist geringer und die Bauteilbelastung wird reduziert. Drahtenden ohne Wate reduzieren den Kraftaufwand beim Anbringen von Bauteilen auf Leiterplatten. Erem garantiert präzise Schnitte auch nach häufigem Gebrauch

Perfekt planer Schnitt (Super Full Flush)
Nur Erem bietet Ihnen einen perfekt planen Schnitt. Dieser Schnitt liefert absolut plane Drahtenden, Nacharbeiten werden überflüssig. Schneider mit diesem Schnitt sind absolut präzise geschliffen und geschärft. Der Kraftaufwand beim Schneiden ist gering ebenso wie die Bauteilbelastung durch den Schnitt. Lötfahnen bei Lötbadverfahren werden verhindert. Die Anwendungsbereiche liegen in der Mikroelektronik, Raumfahrt oder Medizintechnik. Diese Schneider eignen sich für weiche Drähte.